Herzlich Willkommen bei der CDU Uhldingen-Mühlhofen
Pressearchiv
19.10.2013, 06:00 Uhr | Südkurier, 19.10.2013
Ortsmitte: Modell fast fertig
Uhldingen-Mühlhofen - Bei einer Bürgerversammlung am 22. Oktober wird das Modell für die „Ortsmitte Mühlhofen“ vorgestellt. Es soll den Bürgern einen Überblick über die Größenordnung des Bauvorhabens geben.
Die Bebauung der Ortsmitte von Mühlhofen mit einem großen Komplex mit Läden, Praxen und Wohnungen rückt näher. Der Gemeinderat beschloss kürzlich in einer Sitzung den Vorentwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Ortsmitte Mühlhofen“ und die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit, der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange. Für Dienstag, 22. Oktober, 19.30 Uhr, ist zu diesem Thema eine Bürgerversammlung im Feuerwehgerätehaus Oberuhldingen geplant. Dann soll auch ein Modell fertig sein, welches den Bürgern einen Überblick über die Größenordnung des Bauvorhabens geben wird.
Auf dem Gelände im Ortszentrum, das die Gemeinde erworben hat, sollen nach den Plänen des Investors Drogeriemarkt, Bäcker und Metzger, Bankfiliale, Praxen und Wohnungen samt Auto-Stellplätzen gebaut werden. Die Gemeinde sieht in der Bebauung eine Chance, weitere interessante Geschäfte und Dienstleistungen anzusiedeln und so einen Beitrag zur Stärkung des Ortes und seiner Eigenständigkeit zu leisten. Im rechtswirksamen Flächennutzungsplan ist das Plangebiet als gemischte Baufläche ausgewiesen.

Nach Darstellung des Architekten Helmut Hornstein ist es planerisches Ziel, „ein augenscheinlich aus mehreren Gebäuden bestehendes, vielfältig gegliedertes Bauquartier zu entwickeln“. Auf dem Erdgeschoss, das ringförmig um einen vom Gemeinderat geforderten Innenhof angelegt werden soll, sind zwei- bis viergeschossige, voneinander abgesetzte Bauteile vorgesehen. Sie sollen jeweils als einzelne Gebäude wirken.
Beabsichtigt ist, die Fassaden des Erdeschosses einzurücken, sodass Arkaden entstehen. „Diese sollen den Sockel prägen“, so Hornstein. Die nicht überbauten Teile des Erdgeschosses und die zweigeschossigen Bauteile sind nach seinen Worten mit begrünten Flachdächern versehen, für die höheren Gebäudeteile sind Sattel- und Zeltdächer vorgesehen.

Im Erdgeschoss sind Einzelhandel und Dienstleistungen, im ersten Obergeschoss Einzelhandel, Büros und fünf Wohnungen, im zweiten Obergeschoss acht Wohnungen und im dritten Obergeschoss acht bis zehn Wohnungen initiiert. Hornstein: „Es sind 21 bis 23 Wohnungen mit ein Fläche von 60 bis 145 Quadratmetern beabsichtigt.“ Zu 39 Parkplätzen in einer Tiefgarage sollen weiter 26 oberirdische kommen. An der Grasbeurer Straße werden demnach rund 20 Parkplätze im 90-Grad-Winkel zur Straße angelegt werden, die in erster Linie Gästen und Kunden dienen sollen. Entlang der Hauptstraße werden parallel zur Straße etwa sechs Kurzzeit-Parkplätze als Längsparker angeordnet.

Die Bürgervertreter äußerten sich jüngst positiv. Gemeinderat Siegfried Schmid (CDU) hatte Bedenken, das die in der Grasbeurer Straße liegenden Stellplätze beispielsweise von Gästen des Gasthauses nebenan benutzt werden könnten. Das lasse sich tatsächlich nicht vermeiden, so Hornstein. Auf Antrag von Gemeinderat Thomas Schmid (Pro Gemeinde) votierte das Gremium dafür, keine Dachgauben zuzulassen.
aktualisiert von Jean-Christophe Thieke, 02.05.2014, 16:53 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon